Biomethananlage Menteroda (Thüringen)

Biorohgaserzeugungs- und Aufbereitungsanlage
Anlagenstandort: Menteroda (Thüringen)
Inbetriebnahme: Herbst 2014
Versorgung von ca. 3.200 Haushalten mit erneuerbarer Energie
3 Blockheizkraftwerke (BHKWs) mit insgesamt 795 kWel (EEG 2012), somit ca. 4,5 Millionen kWh p.a. Einspeisung in das öffentliche Stromnetz
Die Rohstoffversorgung (ca. 60.000t pa.) erfolgt durch ortsansässige Landwirte. So bleibt die Wertschöpfung in der Region und unterstützt die heimische Landwirtschaft.
Einspeisekapazität beträgt 700 Nm³/h Bio-Erdgas, d.h. Einspeisung von 63 Millionen kWh Bio-Erdgas p.a. in das öffentliche Erdgasnetz
Die Anlage befindet sich im Industriegebiet Nord I in Menteroda, Thüringen, ca. 12 km nordöstlich von Mühlhausen. Die Anlage basiert auf einer technisch ausgereiften und zuverlässigen Anlagentechnik namhafter Hersteller und wurde von der Schmack Biogas GmbH, einer Tochtergesellschaft der Viessmann Gruppe, konzeptioniert und errichtet. Die maximale Einspeisekapazität der Rohgasaufbereitung beträgt 750 Nm³/h Bio-Erdgas, womit die Anlage seit Fertigstellung im Herbst 2014 jährlich ca. 63 Millionen kWh Bio-Erdgas in das öffentliche Erdgasnetz einspeist. Zudem werden durch drei Blockheizkraftwerke (BHKWs) mit insgesamt 795 kWel Erlöse über die Einspeisung von regenerativem Strom erzielt. Im Durchschnitt werden jährlich ca. 4,5 Millionen kWh in das öffentliche Stromnetz eingespeist und gemäß den Bestimmungen des EEG 2012 direkt vermarktet. Eine nachfragegerechte Fahrweise der BHKWs ermöglicht dabei optimierte Erträge. Die hierbei anfallende Wärme wird zur Eigenversorgung der Anlage genutzt.